Zweierbob Nolte/Levi ist „Juniorsportler-Mannschaft des Jahres“

Zweierbob von Deutscher Sporthilfe ausgezeichnet

Der Zweierbob der Damen mit Pilotin Laura Nolte (22 Jahre) und Anschieberin Deborah Levi (24 Jahre) ist die diesjährige „Juniorsportler-Mannschaft des Jahres“. Die WM-Dritten und Juniorenweltmeisterinnen, die derzeit in Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Peking 2022 auf der Olympia-Bahn testen, wurden von einer Fachjury aus Sport, Politik und Gesellschaft gewählt.

Die Auszeichnung der „Juniorsportler:innen des Jahres“ erfolgt am 23. Oktober im Areal Böhler in der Sportstadt Düsseldorf bei der gleichnamigen „Newcomer-Party“, auch wenn Laura Nolte und Deborah Levi durch ihren Trainingsaufenthalt in China nicht vor Ort sein werden. Die Deutsche Sporthilfe ehrt dort gemeinsam mit ihrem Nationalen Förderer Deutsche Telekom Deutschlands größte Talente, neben der Mannschafts-auch in der Einzelwertung sowie im Para-und Gehörlosensport.

In der Einzelwertung läuft noch bis Samstag, 12 Uhr unter www.juniorsportlerdesjahres.de eine öffentliche Online-Wahl. Der oder die Sportler:in mit den meisten Stimmen wird am gleichen Abend in Düsseldorf ausgezeichnet. Die Veranstaltung wird ab 18:30 Uhr live auf Twitch gestreamt: www.twitch.tv/spontent_one.

Seit der ersten Auszeichnung im Jahr 1978 sind zahlreiche namhafte Größen des deutschen Sports aus den ausgezeichneten Juniorsportler:innen hervorgegangen. Dazu gehören Persönlichkeiten wie Michael Groß (1981), Franziska van Almsick (1992), Timo Boll (1997), Ronald Rauhe (1998), Maria Höfl-Riesch (2004), Magdalena Neuner (2007/2008), Laura Dahlmeier (2013) und Niklas Kaul (2017). In der Mannschaftswertung gewannen bei der letzten Wahl 2019 die Bahnrad-Teamsprinterinnen Lea Sophie Friedrich, Emma Götz und Alessa Pröpster. Als Zweierbob wurden zuletzt 2016 Johannes Lochner und Joshua Bluhm sowie 2013 Francesco Friedrich und Gino Gerhardi ausgezeichnet.

Partner der Juniorsportler:innen ist die Deutsche Telekom, Veranstaltungs-Partner die Sportstadt Düsseldorf. Medienpartner sind die FUNKE Mediengruppe und Sportradio Deutschland. Die DFL Stiftung begleitet die im Rahmen der Veranstaltung stattfindende Würdigung verdienter Athlet:innen, die ihre Karriere in den letzten beiden Jahren beendet haben. Mercedes-Benz, wie die Telekom Nationaler Förderer der Deutschen Sporthilfe, stellt für die Gäste den exklusiven Fahrservice.

Teilen

Letzte Ergebnisse

1:3

6:7 (OT)

1:4

3:2

0:1

1:0

3:1

2:1

Verpasse keine News mehr und abonniere unseren Newsletter